“Eddie the Eagle” im Park-Kino Bad Reichenhall

„Flieg, Eddie, flieg!“

„Eddie the Eagle – Alles ist möglich“ – Preview mit Special im Park-Kino Bad Reichenhall

1988 ging Michael Edwards bei den olympischen Winterspielen in Calgary als einziger britischer Skispringer an den Start. Obwohl er als Amateur und erst nach vielen Hürden zum Zug kam und zudem erst zwei Jahre Erfahrung im Skispringen hatte, war seine Begeisterung ungebrochen und sprang auch auf das Publikum über – „Eddie the Eagle“ wurde nicht nur in seiner Heimat zum Publikumsliebling.

In „Eddie the Eagle – Alles ist möglich“ erzählt Regisseur Dexter Fletcher die Geschichte des sympathischen Olympioniken. Der Film wurde teilweise in Deutschland und Österreich gedreht und zeigt Eddies Werdegang als charmante Komödie von seinen Kindheitsträumen bis zu seiner Olympiateilnahme 1988 in Calgary. In den Hauptrollen sind der walisische Schauspieler Taron Egerton als Michael „Eddie“ Edwards und Hugh Jackman als sein Trainer Bronson Peary zu sehen, in weiteren Rollen Iris Berben und Christopher Walken.

In einem Interview erklärte Michael Edwards „Daß Gewinnen nicht nur heißt, Erster in einem Wettbewerb zu werden. Und daß man nie den Spaß an der Sache verlieren sollte. Es gibt ein Zitat von Theodore Roosevelt, das geht ungefähr so: Derjenige, der sich aufrafft, egal, zu was, wird immer zu den Gewinnern zählen.“ Nach diesem Motto wurden seine Erlebnisse als Skispringer verfilmt und machen Mut, an die eigenen Träume zu glauben und sie in die Tat umzusetzen.

Das Park-Kino Bad Reichenhall hat zur Preview Vorstellung des Filmes am 29. März ein besonderes „Schmankerl“ vorbereitet: Als Vorfilm und zur Einstimmung werden historische Skisportaufnahmen zu sehen sein – über Skispringen am Predigtstuhl in den 1920er Jahren.

Frederik Friesenegger

„Eddie the Eagle – Alles ist möglich“ im Park-Kino Bad Reichenhall. Premiere am 29.03.16, im Rahmen einer LADIES NIGHT, Empfang ab 19 Uhr, Start um 20 Uhr. Karten unter www.park-kino.de und 08651 – 2715 – ein absoluter Geheimtipp, empfehlenswert! 

(c) 20th Century Fox. Von links nach rechts: Regisseur Dexter Fletcher, Hugh Jackman, der echte Michael Edwards und Taron Egerton.
(c) 20th Century Fox. Von links nach rechts: Regisseur Dexter Fletcher, Hugh Jackman, der echte Michael Edwards und Taron Egerton.

Englischer Trailer “Eddie the Eagle” (2016): https://www.youtube.com/watch?v=Ke6MaplcKdY

Günther Jauch im Gespräch mit Michael Edwards alias Eddie the Eagle 1988: https://www.youtube.com/watch?v=YowWqJVk8Z4

Eddie The Eagle On His Film | This Morning (2016): https://www.youtube.com/watch?v=YowWqJVk8Z4 

‘Eddie the Eagle’ | Catching Up with the Real Eddie Edwards (2016): https://www.youtube.com/watch?v=0r75Ss5qfaE

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar