Pflanzaktion der Bauminitiative Bad Reichenhall – zwei neue Eisenholzbäume im Karlspark

Botanische Rarität – Zwei neue Eisenholzbäume im Karlspark

– Pflanzaktion der Bad Reichenhaller Bauminitiative –

dsc_5469Zwei seltene Eisenholzbäume pflanzte die Bad Reichenhaller Bauminitiative im Karlspark Nähe Karlsgymnasium. Schon in den zwanziger Jahren war Bad Reichenhall als Stadt der besonderen Bäume bekannt – noch heute erinnern die Palmen vor Alpenpanorama im Kurgarten an diese Zeit. Symbolisch für das Gleichgewicht des Weiblichen und Männlichen wurde ein kleiner, runder Baum und ein hoher, schmaler Baum ausgewählt und mit Unterstützung der Stadtgärtnerei unter der Leitung von Martin Haberlander und mit Hilfe zahlreicher engagierter Bürger an ihrer neuen Heimat gepflanzt. Für die zahlreich erschienenen Bad Reichenhaller war es ein besonderes Erlebnis – die beiden neuen Bäume wurden im Anschluß gemeinsam gefeiert und ausgiebig bewundert.

dsc_5612

Der Eisenholzbaum ist eine botanische Rarität mit robustem und gesundem Wachstum und wird als außerordentlich anpassungsfähig, hitzeverträglich und frosttolerant beschrieben. Er ist ein Verwandter der kleineren Zaubernuß und gelangte von seiner ursprünglichen Heimat im Nordiran und im Südwesten des Kaspischen Meeres erstmals 1846 nach Europa. Sein botanischer Name “Parrotia persica” erinnert an den deutschen Arzt und Botaniker Friedrich W. Parrot (1792-1841), sein deutscher Name “Eisenholzbaum” hingegen verweist auf sein hartes und ungewöhnlich schweres Holz, das so dicht ist, daß es nicht auf Wasser schwimmt.

dsc_5437

Seine Rinde wird im Alter vielfarbig und blättert dekorativ ab – ganz ähnlich wie bei den Platanen, die überall in Bad Reichenhall das Stadtbild zieren. Der Eisenholzbaum entwickelt eine breite, malerisch ausladende Krone und ist vor allem im Herbst durch die prächtige Färbung seiner Blätter in rot, gelb und violett eine besondere Augenweide.dsc_5436Die beiden Bad Reichenhaller Eisenholzbäume wurden im Anschluß mit Glühwein und Ostereiern und Brezen fröhlich gemeinsam gefeiert. Bei der Pflanzung anwesende Bad Reichenhaller kündigten an, die beiden Bäume häufiger zu besuchen – schließlich wolle man die Neuankömmlinge kennen lernen und ihr Wachstum und ihre Veränderungen während der Jahreszeiten betrachten.

dsc_5589

Die nächste Veranstaltung der Bauminitiative Bad Reichenhall findet mit dem Thema “Wie weiter mit der Bahnhofstraße?” am 12.04.18 um 18 Uhr an der Bahnhofstraße 7 statt.
Der Erhalt des alten Kastanienbestandes entlang dem Ortenaupark wird in der bisherigen Planung in Frage gestellt; die Abholzung würde einen erheblichen Eingriff in das Stadtbild darstellen und sich negativ auswirken.

Weitere Informationen bei: Bauminitiative Bad Reichenhall, c/o Christian Kessel, Wittelsbacherstraße 9, 83435 Bad Reichenhall, 08651 9657840

Das Spendenkonto für interessierte Baumfreunde lautet: Bad Reichenhaller Bauminitiative, Christian Kessel, HVB: IBAN DE29 7102 0072 0023 2852 82.

Frederik Friesenegger

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar